Insektenhotel im „Klumbernd“

Das Wildbienen-Hotel wird aufgestellt

Waibstadt-Daisbach. (wig) „Herzlich Willkommen, liebe Insekten“ heißt es auf der Holztafel neben dem „Insektenhotel“. Auf einem Baumstück der Ortsgruppe Daisbach des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) im Gewann „Klumbernd“ werden Wildbienen, Schlupfwespen, Ohrwürmer und andere Insekten eingeladen, sich hier einzunisten und wohlzufühlen.

Gebaut und aufgestellt wurde das neue Quartier von Schülern der Oberstufe in der Förderschule der „Schule am Michaelsberg“ im Stift Sunnisheim. Im Fach Technik hat Lehrer Stefan Würth mit seinen Schülern die Idee verwirklicht und sich damit gleichzeitig beim BUND revanchiert. Denn die Schüler bekommen jedes Jahr mehrere Hundert Liter Apfelsaft von Streuobstwiesen des BUND kostenlos zur Verfügung gestellt und haben nun quasi als Gegenleistung das Insektenhotel gebastelt.

In diesem „Hotel“ bieten Lehmwickel, Holzklötze mit Löchern, Kiefernzapfen oder Stroh vielen Insektenarten die Möglichkeit, ihre Brut abzulegen. Durch intensive menschliche Eingriffe in die Naturlandschaft gibt es ja inzwischen immer weniger natürliche Insektenlebensräume. BUND-Vorsitzender Clemens Stacke freute sich daher über dieses neue Quartier und bereitete selbst alles für die Aufstellung des schweren Tragegestells vor. Aktiv half er Stefan Würth und den sechs Jungs der Schule am Michaelsberg bei den Arbeiten vor Ort.

Nun hoffen alle, dass die Nistmöglichkeiten angenommen werden und das Hotel auch immer belegt sein wird.

 

 

 



Suche