Der Sauerampfer

Rumex acetosa (L.)

Bei Wanderungen in der Hitze des Sommers erfrischt es angenehm, ab und zu mal ein paar Blätter dieses säuerlich schmeckenden Krauts (Name!) zu essen. Dieser Geschmack macht ihn deswegen auch als Zugabe für einige Gerichte oder gar als Hauptbestandteil für Sauerampfersuppen wertvoll. Vor allem in der Volksmedizin wird seine blutreinigende, appetitanregende Wirkung genutzt. Als Tee wird er innerlich sowie äußerlich gegen Hautunreinheiten verwendet. Wegen seines Gehalts an Oxalsäure sollte er nicht in allzu großen Mengen benutzt werden.

Beschreibung:
Zweihäusig, Grundblätter lang gestielt, am Grunde pfeilförmig. Blütenstand locker, äußere Blütenhüllblätter zur Fruchtzeit zurückgeschlagen, innere rundlich, rot bis blaßgrün. Pflanzenhöhe: 0,3 - 1 m. Blütezeit: V - VII.